Percussionunterricht


für Anfänger*innen und Fortgeschrittene im Einzel-, Gruppen unterricht oder als teambildende Veranstaltung



Die "Handhabung" der unterschiedlichsten Geräuschinstrumente wird vielfach unterschätzt. Insbesondere, welchen Spass es machen kann, mit den Händen (plus teilweise den Füßen) zu arbeiten und die verschiedensten Klänge bereits mit kleinen Positionsänderungen des Instruments, der Hände, des Körpers oder allein des Menschen im Raum zu erzeugen.


Empfinden Sie kindliche Freude beim Ausprobieren, was alles wie rasseln, knarzen, quietschen, bumm tschak machen kann und welche Effekte sich damit erzeugen lassen. Weder aus der klassischen, modernen noch Folklore Musik sind diese oftmals überraschend eingesetzten Sounds  wegzudenken. Erleben Sie, als  Percussionist*in grundlegender Bestandteil der Rhythmus-gruppe und Rückhalt des Ganzen zu sein.


Es werden


  • alle (Grund-)Spielarten, Stile und Techniken der afro-, kubanischen-, brasilianischen Stile (an Conga, Bongo, Cajon, Timbales)
  • Impulsation, Koordination, Unabhängigkeit, Konzentration, Timing, Dynamik, Ausdauer...
  • an den Handtrommeln (Tabla, Rahmentrommel, Udu)
  • Percussioninstrumenten (Schellenring, Shaker, Tambourin, Woodblocks, Glocken, Maracas, Asalato, Vibra Slap, Shekeré, Cabasa und viele weitere Kleinpercussion-Instrumente)


vermittelt.


Fragen Sie an, bspw. als Event (Geburtstag, Jubiläum, Teamveranstaltung, Betriebsausflug..., weil Sie schon immer wissen wollten, was ein Cajon ist und wie man die Bongos spielt, die schon ewig in der Ecke stehen...